14. Was macht man im Altmetallhandel?

23.04.2012

Sammeln
Altmetalle werden direkt zu uns geliefert oder von unseren Fahrzeugen abgeholt. Sammelbehälter können von uns zur Verfügung gestellt werden.

Klassifizieren
Bereits bei der Warenübernahme muss die Aufteilung der Altmetalle erfolgen. Das macht unser eigenes Stammpersonal.

Bezahlen
Für Altmetalle bekommen Sie Geld von uns. Die Verrechnung erfolgt prompt bei Anlieferung oder Abholung. Sie wählen zwischen Bargeld, Scheck oder Überweisung.

Sortieren
Je sortenreiner die Metalle sind, desto gezielter kann man sie in der Wiederverwertung einsetzen. Viel praktische Erfahrung ist dafür notwendig. Fast alle Sortierarbeiten müssen händisch durchgeführt werden.

Trennen
Manchmal müssen wir mit Hilfe von Werkzeugen und Geräten die Metalle von einander trennen (z.B. Kufperrohre von Messingarmaturen).

Von Unreinheiten befreien
Sogenannte Fremdanhaftungen stören beim Einschmelzen und mindern den Wert und die Qualität (z.B. Holzverstrebungen bei Nirostaabwäschen).

In einheitliche Qualität bringen
Wir unterscheiden nicht nur zwischen den einzelnen Metallen wie z.B. Kupfer, Zink, Nickel oder Blei. Auch innerhalb der einzelnen Metalle gibt es noch eine Unmenge von Sorten und Legierungen.

Zwischenlagern
Die einzelnen Metalle müssen getrennt zwischengelagert werden. Dafür ist viel Platz notwendig.

In großen Mengen einer Wiederverwertung zuführen
Einschmelzbetriebe brauchen große Mengen einheitlichen Materials um die Öfen zu beschicken. Je größer die Menge und je einheitlicher das Material, desto besser ist der Preis.