Streik in der Kupfermine

06.06.2011

Ein Streik von mehr als 10.000 chilenischen Minenarbeitern in der viertgrößten Kupfermine der Welt hat das Angebot um etwa 3% verknappt. Eigentlich sollte dadurch der Kupferpreis steigen.
 Jedoch ist der Dollar – bedingt durch schwächere Konjunkturdaten und höhere Arbeitslosenzahlen als erwartet – gefallen.
 Das wirkt sich auf die in Dollar gehandelten Metalle aus: einerseits wird in Dollar gehandelte Ware in Euro billiger, andrerseits kaufen Anleger Rohstoffe als Absicherung gegen die Dollarschwäche.